19
Dez
10

Es fröstelt. Vom Menschlichen her.

Ich muss zugeben, ich fange langsam an genervt zu sein. Natürlich war es kalt und obendrauf haben die Jungs vom FC St. Pauli gestern auch noch die wohl schlechteste erste Halbzeit seit gut drei Jahren gespielt. Das ist aber kein Grund, meine lieben „Mitfans“, sich das komplette Spiel lang ausschließlich damit zu beschäftigen auf die eigenen Spieler ein zu pöbeln. Meint Ihr nicht, dass gerade ein leicht verunsicherter Spieler (wie sie gestern zu Hauf auf dem Platz standen) genau das spürt? Ich erinnere mich an Zeiten, da war ein Fehlpass Anlass für Anfeuerungen und nicht für Raunen im Rund.

Nun gut, das „Darüber Aufregen“ wollte ich eigentlich immer den Damen und Herren aus der Südkurve überlassen*.  Kann ich aber leider nicht mehr, da ihr mir nämlich anfangt den Fussballgenuß zu vergällen! Erst muss ich mich von meinem alten Platz verdrängen lassen, dann muss ich mir verbale Entgleisungen anhören und gestern lagt ihr mir dann die ganze Zeit im Ohr wie ein winselnder Hund, der nur darauf wartete, dass endlich wieder ein Spieler einen Fehler mache, auf dass man losquäken könne wie Pawlows Mutter ihr Dackel. In der ersten Halbzeit hattet ihr zwar Recht, doch es schickt sich halt nicht und ist kontraproduktiv (s.o.). In der Zweiten aber nicht mehr (da waren die Jungs zwar immer noch spielerisch schlechter als Mainz, kämpferisch aber deutlich überlegen, so dass durch meine braunweiße Brille geblickt sogar ein 3:3 verdient gewesen wäre), weswegen Euer Gepöbel einer Unverschämtheit gleich kam.

Es war doch bisher immer so schön. Man hat gemeinsam gejubelt, man hat gemeinsam gelitten. Deswegen vergesst bitte nicht (oder für alle Neuen: lasst Euch vom mir sagen), dass wir ein kleiner Verein sind, der letzte Saison in der 2. Liga gespielt hat. Ein Verein, der mit Abstand den kleinsten Etat von allen Bundesligamannschaften hat. Ein Verein, in dem halt nicht alles perfekt ist, bei dem halt einfach nicht alles immer rund läuft. Und dass das auch gut so ist, denn sonst wären wir eine Gesichtslose 08/15-Nummer, irgendwo im Nirwana.

Bisher war es hauptsächlich der Zusammenhalt, der das Starke am FC St. Pauli war, deswegen mein Wunsch Befehl an Euch: Einfach mal mehr Antreiben statt Ankeifen. Wenn ihr Meckern müsst, meckert einfach über den Schiedsrichter (das geht immer). Nie wieder 10 Minuten vor Schluss eine 2 Trepppen hohe Schneise von 10 Metern Breite zu meiner Rechten freilassen (dann wird es für alle, die noch da sind nämlich noch kälter, ihr Assis!). Und zu guter Letzt noch: bitte nie wieder „PAULI VOR! NOCH EIN TOR!“ als SMS an irgendwelche LED-Leinwände schicken. Den Verein nennen die nur im Fernsehen so. Der heißt eigentlich FC St. Pauli. Das „FC“ dürft ihr im Zweifel weglassen, aber wir sagen ja auch nicht Inneberg oder Edel. Das wäre ja auch falsch. Verstanden? Danke.

NACHTRAG 1:

Jetzt erst gesehen, aber wen überrascht es. Ich bin wohl nicht der Einzige, der beim letzten Spiel Magenschmerzen hatte:  Momorulez hat auch seine Beobachtungen gemacht und kann, wie immer, das Ganze noch etwas besser aufs Blatt bringen und Jekylla scheint sich zu, für sie, ungewohnt harten Worten genötigt.

NACHTRAG 2:

Pathos lässt sich ausgiebiger über diese unsäglichen LED-Dinger aus. Zitat: „Ich komme ins Stadion, um Fußball zu sehen und kein albernes Beiwerk.“

*(die m.M.n. eher ins Stadion gehen um Supporten als um Fussball zu  gucken, was ich durchaus o.k. finde, was aber halt nicht der Grund  meines Fandaseins ist)
Advertisements

11 Responses to “Es fröstelt. Vom Menschlichen her.”


  1. 19. Dezember 2010 um 17:33

    Holsten „Edel“ geht doch?

    aber egal, ich bin gestern auch ob der ganzen Fehlpässe verzweifelt und es ist doch hart, die junge wieder einmal mit großer Euphorie stürmen zu sehen, um dann nach 8 Minuten wieder zu sehen, wie sie auf den sack bekommen…

  2. 2 hanscustom
    19. Dezember 2010 um 17:40

    Klar ist das frustrierend, aber das macht ja auch den Charme aus. Und spätestens in der 2. Halbzeit gab es dann ja doch genug Grund Spielern wie z.B. Oczipka die Bundesligatauglichkeit auszusprechen und nicht auf Grund eines schlechten Dribblings das genaue Gegenteil (was ich mir leider anhören musste).

  3. 20. Dezember 2010 um 12:36

    Das Sankt scheint auf SKY komplett raus zu sein, während ich neulich beobachten konnte, dass die Telekom-Variante der Fussballübertragung, das ebenso wie die Sportschau schon hinkriegen. An vorderster Front bleibt aber der Print-Boulevard.

    • 4 hanscustom
      20. Dezember 2010 um 12:47

      Manchmal frag ich mich auch, ob ich mich daran nicht doch etwas zu doll störe – zumal es sogar im eigenen Umfeld Leute gibt, die der Meinung sind, da solle man sich nicht so haben. Aber irgendwie stört es mich einfach, da kann ich halt nichts machen. Die Zeit kann man sich m.M.N. einfach mal nehmen.

  4. 20. Dezember 2010 um 18:12

    Tjaja, die Verkürzung des Vereinsnamens bei Sky nimmt mitunter schon pervers-amüsabte Züge an. Ich erinnere mich noch an den Wechsel von „Borussia Mönchengladbach“ und „Pauli“ vom Kommentator in einem einzigen Satz – Abkürzungen treffen halt nicht jeden.

    Auch sonst wurden hier viele der Dinge angeprochen, die auch mich gestört haben – nur die positiven Dinge lohnen ja auch, erwähnt zu werden. Wie die sehr guten Gäste, das Aufbäumen in der zweiten Hälfte, die Lichtblicke in der Mannschaft und auch das erzwungene zweite Tor – ein ungewohntes Erlebnis mittlerweile – und noch einiges andere mehr. Die Mannschaft wurde ja nicht umsonst am Ende von vielen im Stadion verabschiedet – und das mit dem gebührendem Applaus.

    • 6 hanscustom
      20. Dezember 2010 um 18:34

      Da hast Du selbstverständlich recht. Ich hatte allerdings hauptsächlich den Drang mich mal ein bisschen auszukotzten. Und einen neutraleren Bericht durfte der geneigte Leser ja schon auf Deiner Seite genießen ;)

      • 21. Dezember 2010 um 14:14

        Solange mein Geschreibsel nicht als neutral bezeichnet wird, habe ich ja noch Hoffnung… ;) Das mit dem Auskotzen kann ich nur allzugut nachvollziehen. Bei dem, was ich im abendblatt(Kommentar gestern) und heute in der MoPo lesen mußte, da ist mir erst recht nach deutlicheren Worten zumute. Kritik an den B-Sitzern wird sicher bald in der Stadionordnung verboten…

      • 8 hanscustom
        21. Dezember 2010 um 14:31

        Ja, als ich die Mopo heute gelesen hab, war ich auch schwerst irritiert. Vor allem, weil Schulte es ja so ausdrückt, als wären es ausschließlich die Ultras, die sich beschwert haben, was ja durchaus nicht der Fall ist. Außerdem scheint er die Motivation dahinter zu verkennen. Ich für meinen Teil war nach dem Spiel nicht wegen des Spiels an sich frustriert. Natürlich ist es schöner mit einem Sieg nach Hause zu wanken, aber die Jungs haben in der 2.HZ doch gekämpft, das muss einem als Fan eines Aufsteigers im Zweifelsfall auch mal reichen.
        Außerdem sollte man von einem Vereinsverantwortlichen doch wohl erwarten, dass er das Publikum dazu auffordert die Mannschaft zu unterstützen und nicht die schützt, die dies nicht tun.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Hanscustoms Tweets

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Am Besten bewirtet

RSS Kicker News, St. Pauli

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Schönheitsfarm

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
Dezember 2010
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

  • 16,366 Besucher

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

Share

Bookmark and Share

%d Bloggern gefällt das: