31
Okt
10

„Ich reiss Euch allen die Eier ab!“

Es hatte so gut angefangen. Vor Anpfiff wirklich tolle Choreos von Nord und Süd, sensationelle Stimmung zu Beginn des Spiel und ein schnelles Tor, das Zambrano irgendwie mit der Hacke reinwurschtelte (ich hab, trotz ausgiebigem Youtubestudium, immer noch nicht ganz verstanden, wie er das gemacht hat). Ein Tor, das man meiner Meinung nach allerdings nicht hätte geben dürfen, da Asamoah zuvor doch arg doll den Torwart Nikolov angegangen hatte. Das hat sich der Schiri dann wohl auch gedacht und so hat er den Frankfurtern kurz vor der Halbzeit einen, in meinen Augen vollkommen lächerlichen,  Elfmeter zugesprochen. Dooferweise dachte er wohl aber auch, er hätte Asamoah in der 5. min auch noch eine gelbe Karte geben müssen und so holte er dies fluchs im Zuge des Elfmeters nach. Dumm dann wiederum von Asamoah, direkt nach Anpfiff, mit einer Gelben im Gepäck, ein wirklich dreckiges Foul nachzulegen. Die zwangsläufig folgende Gelb-Rote war in meinen Augen vollkommen gerechtfertigt und die folgenden Kontertore der Frankfurter der natürliche Lauf der Dinge.

Wenn man also ausschließlich die spielentscheidenden Situationen betrachtet vielleicht sogar eine gerechte Schiedsrichterleistung. Doch anders als eine Zusammenfassung bei „Alle Spiele, alle Tore“ geht es eben nicht nur um diese, sondern um die vielen weiteren kleinen Fehlentscheidungen und ein mehr als gefühltes Ungleichgewicht: In der ersten Halbzeit gelbwürdige Ellbogenrempler von Caio und Altintop und weitere diverse Fouls, die deutlich an der Grenze zur Verwarnung waren stehen zwei gelben Karten für Asamoah und Hennings für „meckern“ und einen unglücklichen Kopfballzweikampf gegenüber. Auch in der zweiten Halbzeit häuften sich die kleine Fehlentscheidungen; hier sei nur der lächerliche Freistoßpfiff vor dem Frankfurter 3:1 zu nennen.

Alles in allem also ein überaus frustrierender Spielverlauf. Auch ich bin  immer noch extrem stinkig, weil St. Pauli in meinen Augen mindesten einen, wenn sich sogar alle drei Punkte verdient gehabt hätte. Während des Spiel habe ich gepöbelt was das Zeug hält, ich habe geschrien und Karten gefordert. Aber alles immer in dem Rahmen, den ich mir von allen Menschen wünsche. Mir ist klar, dass meine Erwartungen wohl nie erfüllt werden, hatte bisher allerdings das Gefühl, dass im Millerntor der Umgangston etwas gepflegter und ein wenig weniger menschenverachtend als in anderen Stadien war. Dass ich mich auf Grund einer Schauspieleinlage eines Frankfuter Spielers umdrehen und mich mit einem „Mitfan“ wegen der Worte „Verpisst Euch,  ihr Hurensöhne! Ihr sollt alle sterben! Und Eure Familien auch!!!“ anlegen musste, ist mir noch nie passiert. Frappierend trat zu Tage, dass die St. Pauli Fans sich zwar für bessere Fans halten, es aber bei weitem nicht (mehr) sind. Am schlimmsten aber war die Ausfälligkeit einer Dame hinter mir, die „Ihr Wichser! Ich reiss Euch die Eier ab!“ schrie, um anschließend auf die Frankfurter Fans zu zeigen und zu brüllen: „Guck sie Dir an, die Frankfurter Asis. Nichts als Proleten!“. Das und die anschließende Diskussion, dass Frankfurt nur aus Oberschicht und asozialem Pöbel bestehe hat mir bei weitem Nachhaltiger geschmerzt als drei geklaute Punkte.

Advertisements

1 Response to “„Ich reiss Euch allen die Eier ab!“”



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Hanscustoms Tweets

Am Besten bewirtet

RSS Schönheitsfarm

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
Oktober 2010
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

  • 16,394 Besucher

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

Share

Bookmark and Share

%d Bloggern gefällt das: