07
Jul
09

Musik Tipps 07/09, die Erste

Hallo Freunde des gepflegte Musikgenusses. Hier die Musiktipps des Sommers, heute mit „Passion Pit“ und „La Roux“.

1) Passion Pit – „Manners“

Eins vorweg: Passion Pit hören sich irgendwie ziemlich doll an wie MGMT. „Alles was die können, kann ich auch“, scheint sich Frontman Michael Angelakos gedacht zu haben. Man nehm ein paar Kinder (in „Little Secrets“), singe hoch (eigentlich überall), nehme was aus den 80ern und kombiniere Popmelodien mit Elektrogedöns und schon kann man auf den Zug von MGMT mit aufspringen. Klappt auch ganz gut. Sehr gut sogar, wie ich finde, so dass am Ende ein Album rausgekommen ist, das man sich durchaus anhören kann. Hier das aktuelle Video von „The Reeling“, was übrigens eine etwas unglückliche Auskopplung ist, weil es definitiv nicht der beste Song auf dem Album ist:

2) La Roux – „La Roux“

Ich weiss nicht genau, ob es an mir liegt (was wahrscheinlich ist), aber dieses Mal gibt es 2x Elektro Pop. Bei „Passion Pit“ etwas mehr Ersteres, bei La Roux eindeutig mit der Betonung auf Pop. Und das Ganze in einer klassischen Reinheit, wie ich sie lange nicht mehr zuhören bekam. Wie ich darauf komme? Vorm hören fällt auf: Alle Songs auf ihrem ersten Album pendeln zwischen 3 und gut 4 Minuten Spielzeit (was natürlich bei Weitem noch kein Beweis ist). Sobald dann aber der erste Song „In for the kill“ sein Intro von 15 Sekunden hinter sich hat ist klar: die Beiden von La Roux wissen, was gute Melodien wert sind. Viel Schnickschnack wird einem hier nicht geboten, wozu auch? Es könnte höchstens sein, dass dem anspruchsvollerem Musikhörer mit der Zeit etwas langweilig wird. Ein bisschen hatte ich nach dreimaligem hören schon Angst davor, es könnte mir auch widerfahren, ist aber, wieso auch immer, noch nicht eingetreten. Auch dass mich die etwas anstrengende  Stimme von Sängerin Elly Jackson, die ein bisl an Ace of Base (oder in Kombination mit der Musik an Annie Lennox) erinnert, noch nicht genervt hat, wundert mich. Wahrscheinlich liegt es daran, dass alle Songs auf dem (ebenfalls klassisch) mit dem Bandnamen betiteltem Album durch die Bank weg einfach zu eingängig und tanzbar sind. Meinen persönlichen Favorit „I´m not your toy“ hab ich leider nicht zum vorspielen gefunden, deswegen müsst ihr mit der aktuellen Single „Bulletproof“ vorlieb nehmen:

Links:

Advertisements

0 Responses to “Musik Tipps 07/09, die Erste”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Hanscustoms Tweets

Am Besten bewirtet

RSS Kicker News, St. Pauli

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Schönheitsfarm

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
Juli 2009
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

  • 16,366 Besucher

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

Share

Bookmark and Share

%d Bloggern gefällt das: