18
Jun
09

Iran, Medien, Twitter und Piraten.

Im Iran ist ja gerade gewählt worden. Und egal wo ich mich versuche über die Wahl und die Verhältnisse im Iran zu informieren stört mich etwas an der Berichterstattung: Alle wirken Einseitig. „Ahmadinedschad ist irgendwie ein uncooler Typ“ scheint sich jeder Redakteur zu denken, bevor er einen neuen Artikel über den Iran anfängt. Stimmt ja wohl auch – wer den Holocaust verharmlost kann nicht ganz richtig ticken. Vermisst hatte ich trotzdem lange die Beleuchtung der anderen Seiten:

  • Ist die Wahl wirklich manipuliert worden, oder haben einfach, wieso auch immer, mehr Menschen Ahmadinedschad gewählt. Sehr interessante und aufschlussreiche Artikel hierzu fand ich dann im Spiegelfechter.
  • Welche Interessengruppen kämpfen eigentlich im Iran gegeneinander? Der Bombenbauer gegen den Demokraten? Die arme Landbevökerung gegen reiche Juppie-Eliten aus der Stadt?
  • Ist der (aussichtsreicheste) Gegenkandidat Mussawi wirklich der „Revolutionär“ zu dem die Medien ihn machen? Na gut; da sickert wohl auch bei anderen Postillen langsam durch, dass das wohl nicht ganz so einfach ist. Nachdem der grosse Obama (wohl eher aus Kalkül) darauf hingewiesen hat kann man ja mal anfangen zu recherchieren.
  • Nachtrag: Ich wurde gerade auf folgende interessante Seite hingewiesen: „Wer ist Herr Mousavi?“

O.K. gut. Es hat also letzendlich nur ein bisschen gedauert, bis das lustige „Hitler-Von-Teheran“ gebashe langweilig wurde. Am beeidruckensten (oder eher befremdlichsten) finde ich aber, dass fleissig, Land auf, Land ab, gelobt wird wie toll sich der „gemeine  iranische Revolutionär an Sich“ über Twitter und Youtube (oder wie diese ganzen Internetdinger heissen) organisiert. Gut, es wird schon mal hier und da hinterfragt, wer denn da twitter und wieso vielleicht auch. Aber irgendwie ist noch keiner von denen, die den Iraner für seinen tollen Protest und das Internet dafür, dass es freien Gedankenaustausch ermöglicht, loben, auf die Idee gekommen, dass in Deutschland genau Das garade beschnitten wird.

Und hier kommen wir zu des Pudels Kern. Grundsätzlich unterstelle ich einfach mal jedem einzelnen Politiker eine gewisse Intelligenz. Ob die Schlüsse aus Fakten, die jeder einzelnen Person zu Verfügung stehen, die gleichen sind, zu denen ich kommen würde mag dahin gestellt sein. Ein logisches, analytisches Denken sollte man aber niemandem absprechen, der es zu verantwortungvollen Position gebracht hat. Wirft man jetzt die Fakten „Twitter hilft ganz toll beim Protest“ und „Die Freiheit im Internet muss eingeschränkt werden“ in einen Topf, dann wird mir Angst und Bange. Die Installation eines Systems, mit dem es möglich ist den Gedankenaustausch im Netz zu beschränken (und hier reicht es wirklich schon nur die Möglichkeit dazu zu haben) in Kombination mit dem Wissen wozu  ein „unzensiertes Internet“ fähig sein kann, macht einmal mehr das Kalkül der Stopp-Schilder deutlich. Sollte ich mich irgendwann in der Situation befinden gegen eine Regierung protestieren zu müssen, deren Verhalten entgegen meiner moralischen Vorstelllungen ist, werde ich die Folgen der Kinderporno-Sperren zu spüren bekommen. Ich weiss, dieser Schluss ist nicht neu; die Ereignisse im Iran lassen ihn aber, noch mehr als bisher, zu Tage treten.

Nun ja, so ist es halt. Ich alter Idealist und Gutmensch hoff halt immer noch auf die Überschrift in der Süddeutschen: „Revolution im Iran zeigt: Zensur von Internetseiten auch in Deutschland verhindern!“

Nachtrag: Das hier ist doch mal ein Anfang: „Was Teheran, SPD und Ursula von der Leyen gemeinsam haben„. (und das im Handelsblatt!!!)

Nachrag 2: Interessanter Link hierzu.

Advertisements

0 Responses to “Iran, Medien, Twitter und Piraten.”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Hanscustoms Tweets

Am Besten bewirtet

RSS Kicker News, St. Pauli

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Schönheitsfarm

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
Juni 2009
M D M D F S S
    Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

  • 16,366 Besucher

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

Share

Bookmark and Share

%d Bloggern gefällt das: